Programm

Wenn du Fragen hast, kannst du gerne den organisierenden Leiter direkt Fragen. Unter Team findest du die Kontaktinformationen.
Bist du an einer Tour Interessiert? Melde dich bitte über den Anmeldelink an.
Bevor du dich anmeldest lies bitte die Infos zur Anmeldung: ABC.

Kurzerklärung: grüner Grün/Technik = Technik / blauer Blau/Ausdauer = Ausdauer.

Bei einer Anmeldung gelten die AGB von Mountainscouts.

Freitag, 27 Dezember 2019 bis Donnerstag, 2 Januar 2020

Mountainscouts Powderdays im Oberalpgebiet

6 Tage abseits der Zivilisation, 4 Tage selbstversorgend und unbewartet

Aufstieg: bis 1200hm, mittel, Maximale Steilheit: 35°, sichere Aufstiegstechnik in steilem Gelände/beherrschen von Spitzkehren/

Abfahrt: bis 1500hm, mittel, maximale Steilheit: 40°, sicherer Fahrstil/

Gruppengrösse: max. 12 Personen. Es werden nur noch Anmeldungen von Interessierten zwischen 16 und 20 Jahren berücksichtigt.

Treffpunkt: 27. Dezember irgendwann früh

Endpunkt: 2. Januar irgendwann spät

Kosten: ca.500.- (6 Übernachtungen, Essen), für An-Abreise ist jeder selbst verantwortlich, J+S Teilnehmenden wird der J+S Beitrag gutgeschrieben (ca. 20.- bis 50.-)

Zusätzliches Material: Hüttenschlafsack/Schlafsack, komplette Tourenausrüstung inkl. Harscheisen, Platz für Essen für die Selbstversorgung, Lunch für 6 Tage

Tourenleiter: Maribu, Ferox und Sorbus

 

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Freitag, 27 Dezember 2019 bis Donnerstag, 2 Januar 2020

Aussicht statt Böller

Beim Skitouren die Ruhe der Berge geniessen und als Selbstversorger in unbewarteten SAC Hütten unterwegs sein.

Beschreibung der Tour: (folgen Mitte November)

Aufstieg: 1500hm, schwer, maximale Steilheit: 40°, sichere Aufstiegstechnik in steilem Gelände

Abfahrt: 1500hm, mittel, maximale Steilheit: 40°, sicherer Fahrstil

Gruppengrösse: 8-12 Personen

Treffpunkt: 27.12.2019 – 02.01.2020

Unterkunft: Das Tourengebiet ist noch nicht bekannt und von den Schneeverhältnissen sowie der Lawinensituation abhängig. Ein mögliches Tourengebiet ist die Greina-Hochebene. Ein Update folgt bis Mitte November.

zusätzliches Material und Kosten: Znacht und Frühstück werden von der Tourenleitung organisiert. Die Kosten für Anreise, Essen und Übernachtung wird von allen Teilnehmenden / Leitenden selber übernommen. Sobald das Tourengebiet definiert ist, können die Kosten abgeschätzt werden.

Tourenleiter: Funkä, Tschippo, Pocco und Gizmo

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 18 Januar 2020 bis Sonntag, 19 Januar 2020

Erlebe einen Einblick ins Skitouren mit den Tourenskis, dem Snowboard oder Splitboard. Geniesse die Bergwelt mit einer lässigen Gruppe, abseits der Piste und erlerne das Basiswissen welches du zum Skitouren brauchst. 

Das Schnupperweekend dient dazu, junge und junggebliebene Erwachsenen einen Einblick in das Skitouren zu ermöglichen. Aber auch sich für das Tourenlager vorzubereiten und das Wissen auffrischen.

Die Basis um mit einer geführten Gruppe auf Skitouren zu gehen wird gelegt.

Am Samstag wird in kleinen Gruppen praktisch geübt. Am Sonntag wird das gelernte auf einer kleinen Skitour angewendet.

Aufstieg: max. 800hm (wird der Gruppe angepasst), leicht, für Einsteiger geeignet

Abfahrt: max. 800hm, leicht, für Einsteiger geeignet

Gruppengrösse: max. 20 Personen. Die Gruppe wird in zwei Untergruppen unterteilt

Treffpunkt: 18.01.2020, Ort zurzeit noch unbekannt

Endpunkt: 19.01.2020

Unterkunft: noch nicht bekannt

Leiter: Ursina, Beni, Antonia, Fabian, Selma

 

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 25 Januar 2020

Spektakuläre Natur am Fusse des Pizols

Durch offene Hänge und lichten Wald steigen wir auf dem sanften Rücken des Garmils auf den Gipfel. Belohnt werden wir mit einer prächtigen Aussicht aufs Rheintal und die Churfirsten – und einer tollen Abfahrt.

Aufstieg: 1100 hm, leicht, Maximale Steilheit: 30°, Grundkenntnisse mit Fellen, für Einsteiger geeignet.

Abfahrt: 1100hm, leicht, maximale Steilheit: 30°, Grundkenntnisse im Tiefschneefahren/für Einsteiger geeignet

Gruppengrösse: Maximal 8 Teilnehmer

Treffpunkt: 25.Januar 2020,  ca.7.00 Uhr Zürich Hauptbahnhof (Zeiten provisorisch – genauer Fahrplan wird an die angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig kommuniziert)

Endpunkt: 25. Januar 2020, ca.  17.00 Uhr Zürich Hauptbahnhof (Zeiten provisorisch – genauer Fahrplan wird an die angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig kommuniziert)

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 1 Februar 2020 bis Freitag, 7 Februar 2020

Abseits vom Rummel der Skipisten gemeinsam die Berge geniessen? In der verschneiten Landschaft wollen wir gemeinsam -mit Snowboard oder Skis- schöne Touren unternehmen, auf dem Gipfel beim Lunch die Aussicht bestaunen und bei der Abfahrt im frischen Pulverschnee hinunterdüsen. In unseren Lagern geht es nicht darum, möglichst schnell auf die höchsten Gipfel zu gelangen, vielmehr steht bei uns das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund. Das Lager besteht aus ca. 30 Teilnehmenden, welche in Gruppen dieselbe Tour unternehmen. Jede Gruppe wird von erfahrenen Leitenden geführt. Diese werden durch unseren Bergführer unterstützt. Am Abend kochen wir zusammen und pflegen das gemütliche Lagerleben.

Dieses Tourenlager richtet sich an Schneehasen ab einem Alter von 21 Jahren. Du bist gerne mit coolen Leuten im Schnee unterwegs und gestaltest das Lagerleben mit? Dann ist dieses Tourenlager genau das richtige für dich. Technisch bringen wir dir alles bei, was zum Touren dazugehört. Mitbringen solltest du eine gute Grundkondition und sicheres Fahren abseits der Piste. Ausrüstungsgegenstände wie LVS, Sonde, Schaufel und Teleskopstöcke kannst du kostenlos ausleihen. Schneeschuhe können gemietet werden.

Am Donnerstag, 9.Januar findet der obligatorische Informationsabend statt, an dem wir uns optimal auf dieses Abenteuer vorbereiten.

Aufstieg: 800-1500hm, mittel, Maximale Steilheit: 30-35°, Grundkenntnisse mit Fellen,
Einsteiger sind willkommen, wenn sie vorher im Schnupperweekend waren

Abfahrt: 800-1500hm, mittelmaximale Steilheit: 30-35°, Grundkenntnisse im Tiefschneefahren

Kosten:  590 Fr.

Gruppengrösse: Total ca. 30 Personen, Gruppengrösse ca. 8 Personen

Treffpunkt: 1.Feb. 2020

Endpunkt: 7.Feb. 2020

Unterkunft: Lagerhaus Thalerlotsch, Safiental, GR

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 8 Februar 2020 bis Freitag, 14 Februar 2020

Abseits vom Rummel der Skipisten gemeinsam die Berge geniessen? In der verschneiten Landschaft wollen wir gemeinsam -mit Snowboard oder Skis- schöne Touren unternehmen, auf dem Gipfel beim Lunch die Aussicht bestaunen und bei der Abfahrt im frischen Pulverschnee hinunterdüsen. In unseren Lagern geht es nicht darum, möglichst schnell auf die höchsten Gipfel zu gelangen, vielmehr steht bei uns das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund. Das Lager besteht aus ca. 30 Teilnehmenden, welche in Gruppen dieselbe Tour unternehmen. Jede Gruppe wird von erfahrenen Leitenden geführt. Diese werden durch unseren Bergführer unterstützt. Am Abend kochen wir zusammen und pflegen das gemütliche Lagerleben.

Dieses Tourenlager richtet sich an Jugendliche und junge/junggebliebene Erwachsene ab 16 Jahren. Du bist gerne mit coolen Leuten im Schnee unterwegs und gestaltest das Lagerleben mit? Dann ist dieses Tourenlager genau das richtige für dich. Technisch bringen wir dir alles bei, was zum Touren dazugehört. Mitbringen solltest du eine gute Grundkondition und sicheres Fahren abseits der Piste. Ausrüstungsgegenstände wie LVS, Sonde, Schaufel und Teleskopstöcke kannst du kostenlos ausleihen. Schneeschuhe können gemietet werden.

Am Donnerstag, 9. Januar findet der obligatorische Informationsabend statt, an dem wir uns optimal auf dieses Abenteuer vorbereiten.

Aufstieg: 800-1500hm, mittel, Maximale Steilheit: 30-35°, Grundkenntnisse mit Fellen,
Einsteiger sind willkommen, wenn sie vorher im Schnupperweekend waren

Abfahrt: 800-1500hm, mittelmaximale Steilheit: 30-35°, Grundkenntnisse im Tiefschneefahren

Kosten: 590 Fr ab Jahrgang 2000
             450 Fr für J+S-altrige (bis und mit Jahrgängen 2000)

Gruppengrösse: Total ca. 30 Personen, Gruppengrösse ca. 8 Personen

Treffpunkt: 8. Feb. 2020

Endpunkt: 14. Feb. 2020

Unterkunft: Lagerhaus Steinbock in Müstair, Ofenpass, GR

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Sonntag, 1 März 2020

Pulverschnee-Paradies in den Schwyzer Voralpen

Beschreibung der Tour: Von der Talstation Weglosen des Skigebiets Hoch Ybrig steigen wir zuerst über eine Waldstrasse, dann über offene Hänge zur Druesberghütte welche die Möglichkeit für einen stärkenden Kaffee bietet. Durch sanft geneigtes Gelände weiter zum Gipfel.

Aufstieg: 1000 hm, leicht, Maximale Steilheit: 30°, Grundkenntnisse mit Fellen, für Einsteiger geeignet.

Abfahrt: 1000hm, leicht, maximale Steilheit: 30°, Grundkenntnisse im Tiefschneefahren/für Einsteiger geeignet

Gruppengrösse: Maximal 8 Teilnehmer

Treffpunkt: 1.März 2020,  ca. 8.00 Uhr Zürich Hauptbahnhof (Zeiten provisorisch – genauer Fahrplan wird an die angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig kommuniziert)

Endpunkt: 1.März 2020, ca.  17.00 Uhr Zürich Hauptbahnhof (Zeiten provisorisch – genauer Fahrplan wird an die angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig kommuniziert)

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 14 März 2020

Anfang März reisen wir zusammen ins schneesichere Sernftal im schönen Glarnerland.

Beschreibung der Tour: Von den Ausgangspunkten Elm und Matt bieten sich uns verschiedene attraktive Tourenoptionen. Z.B. der Gulderstock mit seiner einsamen und grandiosen Nordabfahrt. Oder - nebst weiteren - die Klassiker Sunnehörnli, Chärpf und Fanenstock. Je nach Verhältnissen werden wir uns für die beiden este Option entscheiden. Wir werden nach Möglichkeit gemeinsam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Aufstieg: Mittel-Schwer. Je nach Tour erwartet uns ein Aufstieg von bis zu ca. 1500hm (ca. 4.5-5 Stunden) bei einem angenehmen Tempo damit wir alle das gemeinsame Gipfelerlebnis geniessen können. Die maximale Steilheit beträgt ca. 35 Grad. Entsprechend solltest du eine solide Grundkondition und etwas Erfahrung im Skitouren mitbringen. Spitzkehren und das selbständige Bedienen der Ausrüstung (Felle, Harscheisen, LVS, Znünisack ;), etc.) sollte für dich kein Problem sein.

Abfahrt: Mittel-Schwer. 1500-1700hm (je nach Tour). Du solltest einen sicheren Fahrstiel auch im steilen Gelände bzw. dann wenn der Schnee mal nicht perfekt ist mitbringen.

Gruppengrösse: max. 8 Teilnehmer.

Treffpunkt: Zürich HB (oder nach Absprache) 14.3.2020, ziemlich früh...ca. 6:00

Endpunkt:  Zürich HB (oder nach Absprache) 14.3.2020, ca. 18:00

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 21 März 2020 bis Sonntag, 22 März 2020

Bau in Gruppen dein eigenes Iglu und übernachte darin.

Beschreibung der Tour: In kleinen Gruppen werden mit fachmännischer Anleitung eigene Iglus gebaut und darin geschlafen. Das Weekend wird mit einer kleinen Skitour am Sonntag abgerundet.

Aufstieg: 1000hm, leicht, maximale Steilheit: 35°, Grundkenntnisse mit Fellen

Abfahrt: 1000hm, leicht, maximale Steilheit: 35°, Grundkenntnisse im Tiefschneefahren

Gruppengrösse: 15 Personen, für die Tour werden zwei Gruppen gebildet.

Treffpunkt: Zeit, 21.03.2020,

Endpunkt: Zeit, 22.03.2020,

Unterkunft: Im Iglu

Notunterkunft: (Noch nicht bekannt)

Zusätzliches Material: Warmer Schlafsack, warme Isomatte, Biwaksack, genügend warme Kleider (auch für die Nacht!), Geschirr

Benzinkocher, Essen und zusätzliches Iglu-Material wird in der Gruppe aufgeteilt.

 

 

Ausdauer:

Kontaktperson:
Freitag, 10 April 2020 bis Montag, 13 April 2020

Expeditionsfeeling bei Touren von der selbstgebauten Schneehöhle auf eindrucksvolle Gipfel.

Beschreibung der Tour: Über die Ostertage hissen wir die Mountainscoutsflagge in der Nähe des Septimerpasses, leben dort selbstversorgend in Iglus oder Schneehöhlen und erkunden die Gegend des Val d’Agnel und Grevasalvas auf mittelschweren Touren. Uns erwarten traumhafte Ausflüge im Osterpulver, kuschelig warme Igluromantik sowie warme und kalte Erfrischungsgetränke. Je früher wir aufstehen, desto länger können wir abends die kräftige Frühlingssonne geniessen.

Mögliche Ziele: Piz Forcellina, Columban, Piz Mäder, Motta da Sett, Piz Lunghin, Piz Grevasalvas, Roccabella

Aufstieg: 800 - 1200hm, mittel bis schwer, Maximale Steilheit: 35°, sichere Aufstiegstechnik in steilem Gelände

Abfahrt: 800 - 1200hm, mittel bis schwer, maximale Steilheit: 35°, sicherer Fahrstil in steilem Gelände

SPEZIELL: Am Anreisetag werden wir sehr viel Material dabeihaben. Gute Kondition und sichere Technik mit schwerem Gepäck erforderlich!

Gruppengrösse: 9-12

Treffpunkt: 06:03, 10.4.2020, Winterthur Gl.3
                   06:37, 10.04.2020, HB Zürich Gl.10

Endpunkt: pätestens 21:22, 13.April 2020, Winterthur

Unterkunft: Schneehöhlen/Iglus bei Alp Tgavretga /Alp da Sett: 2'769'500, 1'144'000

Zusätzliches Material: Warmer Schlafsack, warme Isomatte («R-Wert» >3), Biwaksack, genügend warme Kleider (auch für die Nacht!), Geschirr, ev. Bettflasche, ev. Pipiflasche.

Benzinkocher, Essen und zusätzliches Iglu-Material wird in der Gruppe aufgeteilt.

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Samstag, 25 April 2020 bis Sonntag, 26 April 2020

Piz Buin - der Sonnencremeberg

Mit dem Zug geht’s ins einsame unter Engadin wo wir am Samstag den Aufstieg in die Chamanna Tuoi bewältigen. Ein schönes langes und flaches Tal mit wunderbarem Blick in die Hohen Bergen begleiten uns an diesem Tag. In der Hütte haben wir die Möglichkeit die letzten Details der Tour zu studieren, die Steigeisen kennenzulernen und Kuchen zu essen. Am nächsten Tag geht es im Dunkeln los über den Gletscher und schlussendlich an Ketten über eine kurze Felspartie auf den Gipfel. Die Aussicht von dort ist gigantisch! Die Abfahrt im Sulz zaubert jedem ein lachen aufs Gesicht.

Diese Tour wird durch einen Bergführer-Aspiranten geführt.

Aufstieg: 1000, mittel, Maximale Steilheit: 35°, sichere Aufstiegstechnik in steilem Gelände

Abfahrt: 2000hm, mittel, maximale Steilheit: 35° sicherer Fahrstil

Gruppengrösse: max. 8 Personen

Treffpunkt: ca. 7.00 ab Winterthur, 25.April 2020

Endpunkt: Abends, 26.April

Unterkunft: Chamanna Tuoi, Engadin

Zusätzliches Material: Steigeisen, Pickel, Klettergurt

 

Technik:

Ausdauer:

Kontaktperson:
Subscribe to Mountainscous Programm